Der Räuber Hotzenplotz (2012)

von Otfried Preussler
Schweizerdeutsche Bearbeitung von Ines Torelli
Aufführungsrechte: Theaterverlag Marabu, Zürich

 

Als der gerissene Räuber Hotzenplotz die Grossmutter von Kasperli überfällt und ihre neue Kaffeemühle unter den Nagel reisst, wollen Kasperli und sein bester Freund Seppli ihn ein für alle Mal hinter Schloss und Riegel bringen. Gegen den Rat des tollpatschigen Wachtmeisters Dünklimoser versuchen die zwei, Hotzenplotz in seiner Räuberhöhle zu stellen. Dabei geraten sie prompt in seine Fänge und machen nicht nur Bekanntschaft mit der Pfefferpistole, sondern auch mit dem untalentierten Zauberer Petrosilius Zwackelmann und dessen dunklem Geheimnis im Schlossverlies.

Die Geschichte "Der Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preussler feiert heuer ein Jubiläum - das Buch wurde vor genau 50 Jahren veröffentlicht. Es verkaufte sich millionenfach und wurde in über 30 Sprachen übersetzt, so dass zwei Fortsetzungen folgten ("Neues vom Räuber Hotzenplotz" und "Hotzenplotz 3"). Zu weiteren bekannten Werken des 1923 geborenen Kinderbuchautors zählen unter anderem "Das kleine Gespenst", "Die kleine Hexe" oder "Krabat".