Die Falle (2006)

"E durtribes Spyl"
(Piège pour un homme seul)
Kriminalstück in vier Bildern von Robert Thomas
frei aus dem Deutschen in Mundart übertragen von Arnold Peter


Ein Chalet in den Bergen, wie geschaffen für romantische Stunden eines jung verheirateten Paares. Doch Daniel Corbans Frau ist seit zehn Tagen als vermisst gemeldet, verschwunden nach einem heftigen Streit. Als sie dann plötzlich reumütig zurückkehrt, versichert Corban, diese Frau sei nicht seine Elsbeth. Leidet er an Amnesie oder ist er das Opfer einer Intrige? Ein perfides Spiel um Macht und Ohnmacht beginnt.

"Die Falle" oder im Original "Piège pour un homme seul" erlebte 1960 in Paris eine sensationelle Uraufführung. Bis heute wurden die Aufführungsrechte in 15 Ländern verkauft. Ende der Siebzigerjahre erwarb Alfred Hitchcock die Rechte für die Verfilmung dieses Thrillers. Leider starb der Master of Suspense vor Drehbeginn und das Projekt wurde nie realisiert.